Performance Management - Mitarbeiterleistung und Unternehmenserfolg
  Die Leistungstreiber im Unternehmen erkennen und gezielt entwickeln


Leistungstreiber im Unternehmen
  Machen Sie sich ein Gesamtbild von den wesentlichen Einflussfaktoren

Leistung im Unternehmen resultiert aus dem Zusammenwirken verschiedener Faktoren. Zentrale Erfolgsfaktoren oder Leistungstreiber sind: 
  •  Strategie und Systeme
  •  Organisation (Struktur und Prozesse)
  •  Kultur (Werte und Normen)
  •  Führung
  •  Mitarbeiter (Leistungsbereitschaft und -fähigkeit)
Einzelne Managementkonzepte oder Beratungsmoden, die sich auf einzelne Faktoren fokussieren, greifen in der Regel zu kurz (z.B. Strategieberatung, Prozessoptimierung, Mitarbeiterschulung), weil sie andere wesentliche Faktoren ausblenden. Doch erst im Zusammenspiel entfalten sie ihre Wirkung. 
Deshalb gilt: Damit Sie nicht vorschnell an den "falschen Schrauben" zur Leistungssteigerung drehen oder zuviel desselben tun, sollten Sie in einer Fokus-Diagnose ermitteln, wo in Ihrem Unternehmen der Engpass liegt und welche Leistungstreiber Sie gezielt entwickeln sollten.


Leistungstreiber-Check: 
Hier finden Sie ein Auswertungsbeispiel im PDF-Format



Performance Management: Leistungstreiber gezielt entwickeln



Leistungstreiber: Strategie und Systeme


Auf der Ebene des Gesamtunternehmens muss sichergestellt werden, dass die richtigen Dinge getan werden, die die Wettbewerbsfähigkeit erhalten oder steigern.

Zur nachhaltigen Sicherung der Unternehmens- und Mitarbeiterleistung gehören: 
  •  eine verständliche Geschäftsstrategie mit einem stimmigen Zielsystem
  •  ein leistungsorientiertes Entlohnungs- und Anreizsystem 
  •  eine strategische Personalentwicklung

Leistungstreiber: Organisation


Ein wichtiger Einflussfaktor auf die Mitarbeiterleistung ist der unmittelbare Arbeitskontext, die Prozesse und Strukturen, in die die Mitarbeiter eingebunden sind.

Arbeitsprozesse, die keine individuellen Leistungsvariationen ermöglichen, lassen nicht erwarten, dass das Mitarbeiterpotenzial voll genutzt wird. Andererseits ergeben sich aus Handlungsspielräumen Gestaltungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter, die wertschöpfend genutzt werden können.

Die Aufbauorganisation regelt die Verteilung der Aufgaben und Zuständigkeiten und damit auch den Grad an Verantwortung. Wesentlich für die Wertschöpfung ist auch, inwieweit die Mitarbeiter Entscheidungskompetenz besitzen. Denn dies reduziert Abstimmungsrituale und zeitraubende Rücksprachen, was schließlich die Effizienz der Leistungserstellung positiv beeinflusst.


Leistungstreiber: Unternehmenskultur


Die Unternehmenskultur ist die Summe von Werten, Glaubenssätzen und Verhaltensnormen im Unternehmen. 

Die Kultur steuert das Verhalten unausgesprochen. Wenn z.B. der Wert „dem Kunden einen Nutzen bieten" zum Bestandteil der Kultur des Unternehmens geworden ist, dann weiß jeder Mitarbeiter, wie er sich in bestimmten Situationen zu verhalten hat, auch wenn dafür keine explizite Regelung besteht. 

Eine Unternehmenskultur kann man sich nicht verordnen, sondern muss sie durch glaubwürdige Taten mühsam aufbauen. 

Zum Aufbau produktiver Energie im Unternehmen gehören 
  •  eine gelebte Leistungs-, Kunden- und Mitarbeiterorientierung, 
  •  Offenheit und Vertrauen, 
  •  Gemeinschaft und Kooperation
  •  die Identifikation mit dem Unternehmen.

Leistungstreiber: Führung


Die Führungskräfte sind die Mittler zwischen den Organisationsanforderungen und den Mitarbeitern. Sie verwandeln allgemeine Unternehmensziele in konkrete Mitarbeiterziele und sorgen dafür, dass die erforderlichen Maßnahmen ergriffen und laufend überprüft werden, um schließlich zu den gewünschten Resultaten zu führen. 

Neben der Ergebnisverantwortung tragen die Führungskräfte auch Personalverantwortung. Sie müssen dafür sorgen, dass die Talente und Erwartungen der Mitarbeiter mit den Anforderungen und Möglichkeiten der Organisation harmonieren. 

Die Mitarbeiterleistung beeinflussen die Führungskräfte wesentlich, indem sie eine Balance zwischen Fordern und Fördern finden und in einem regelmäßigen Feedback- und Kommunikationsprozess mit ihren Mitarbeitern stehen.


Leistungstreiber: Mitarbeiter


Was die Mitarbeiter in den Leistungsprozess einbringen können, sind ihre Fähigkeiten und ihre Motivation. 

Zu den Fähigkeiten zählt ihr Wissen (Fach-wissen, Organisationswissen etc.) und ihr Können in fachlicher (Fachkompetenz) und überfachlicher Hinsicht (Soziale und persönliche Kompetenz). 

Doch zum Wissen und Können muss das Wollen kommen. Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft sind damit notwendige Voraussetzungen für die Mitarbeiterleistung.





Performance Management
Leistungstreiber im Unternehmen
Zum Download

Leistungstreiber-Check
Musterauswertung
Weitere Informationen

Anmeldung zum Check
Stichwort: Leistungstreiber
Weitere Informationen

Als Favoriten hinzufügen Diese Seite drucken E-Mail senden  
  0621 - 52 90 400
© Copyright 2019 proceed - Uwe Scholze