Provokation und Potenzial
  Wer Mitarbeiterpotenziale erkennen und aktivieren will, muss provozieren

Potenziale sind schlummernde Möglichkeiten und Talente

Möglichkeiten und Chancen können verschlafen und versiebt, Talente vergeigt und verschwendet werden. Es ist einfach, aus seinen Möglichkeiten nix zu machen. Und es ist kein Selbstläufer, Potenziale und Talente zu aktivieren und zu entfalten.

Lust und Notwendigkeit

Wer Lust hat, sich auszuprobieren und zu experimentieren, ist im Vorteil. Doch sind diese „Abenteurer" und Erfolgssucher die Minderheit. Die meisten Menschen suchen eher Sicherheit und Beständigkeit. Sie scheuen das Risiko. Und dennoch: auch in ihnen schlummern Potenziale. Die zeigen sich allerdings oft erst in der Not und in unentrinnbaren Herausforderungen. Erst Bedrohungen des Status quo werden für nicht wenige Menschen zum Potenzialzünder. Dann wird ihr Motiv, Schmerz oder Misserfolge zu vermeiden, aktiviert.

Prinzip Provokation

Manche Menschen müssen also aus der Reserve gelockt, zur Selbstüberwindung ermutigt, zur Pflicht gefordert werden. Erst dann zeigen sie, was in ihnen steckt –  anfangs vielleicht noch widerwillig. Doch ihr Handeln ermutigt sie. Sie fassen sich ein Herz. Immer mehr aus aus freien Stücken. Dabei erleben und spüren sie: „hey, das geht ja – ich kann´s doch." Sie werden selbstwirksam.

Provozierende Potenzialdiagnostik

Eigentlich ist das selbstverständlich: Potenziale zeigen sich erst beim Übergang von der Komfortzone , dem Gewohnten, in die Herausforderungszone, dem Ungewohnten, in dem neue Erfahrungen und Handlungsweisen möglich und gefordert sind. 
Ob AC oder Audit oder wie auch immer die Verfahren genannt werden, um die Potenziale von Mitarbeitern, z.B. für Führungsaufgaben, zu erkennen: die Mitarbeiter müssen mit schwierigen Aufgaben und Herausforderungen konfrontiert werden. Einfache Aufgabenstellungen – nahe am Gewohnten – lassen keinen Schluss auf Potenziale zu. Wer die Potenziale von Mitarbeitern erkennen will, muss also provozieren.

Provozierende Personalentwicklung

Personalentwicklung muss nah dran am Menschen sein. Sie muss Formate zur Grenzerfahrung bieten und für das individuelle Wachstum im Rahmen der aktuellen und zukünftigen Anforderungen sorgen.  Das schließt nahtlos an die Ausführungen zur Potenzialdiagnostik an. Wenn Seminare, dann zum Auftakt. Wesentlich sind Sparrings, Coachings, Praxisbegleitungen – unter vier Augen oder in der kleinen Peergroup.  Entscheidend sind auch hier provozierende Reize, die zum Lernen, Problemlösen , Neu- oder Anders-Machen auffordern.                                                                                                                                                                                                                                       
Provozierende Führung

Das setzt Vertrauen voraus. Die Führungskräfte müssen die Mitarbeiter auch mal machen lassen: klare herausfordernde Aufgaben und Projekte eigenverantwortlich umsetzen lassen – am besten im Team. Denn alle Aufgaben brauchen das erfolgreiche Zusammenwirken mehrerer. Es zählt: Lernen durch Tun/Ausprobieren in der persönlichen Herausforderungszone – und gleichzeitig im Schutzraum. Den müssen nicht zuletzt Führungskräfte und Kollegen durch Fehlertoleranz schaffen. Provozierende Führung muss immer auch vertrauensvolle Führung sein. Die Botschaft lautet: ich glaub an Dich – aber mach jetzt!

Produktive Provokation

Grundsätzlich haben Provokationen (Herausforderungen, Grenzerfahrungen) produktives Potenzial. Besonders produktiv wirken Provokationen als kollektive Herausforderungen: Stellen Sie Teams schwierige Aufgaben, die für die Zukunft wichtig sind. Spielregel: Jeder liefert seinen Beitrag. Durch die Verbindung von Teambeitrag und Herausforderung werden Bewahrer und Erneuerer gleichermaßen eingebunden.
Lernen, Führen, Kooperieren gehen zusammen – durch den Dreisatz: Tun – Feedback – Verbessern.



MMPD
Multi-Moment-Potenzial-Diagnostik
Zum Download

Potenzialdiagnostik in der Praxis
15.4.. und 25.11.19
Zum Download

assess24
Multitool für Online Assessments - einfach alles selber machen!
Weitere Informationen

Potenzial Assessment
für Nachwuchs-Führungskräfte - - eintägig - 3.6. und 18.11.19
Zum Download

Als Favoriten hinzufügen Diese Seite drucken E-Mail senden  
  0621 - 52 90 400
© Copyright 2019 proceed - Uwe Scholze